Zum Anfang
 

Zurück zum Bibliotheksportal Primo

Wie suche ich richtig im Bibliotheksportal Primo?

Vorher Anmelden

Wir empfehlen eine Anmeldung vor der Recherche. So haben Sie sofort die Möglichkeit zu bestellen, können Ihr Konto checken und Ausleihen verlängern, Favoriten bleiben erhalten und können organisiert werden. Primo erscheint mit ihren persönlichen Einstellungen (deutsche oder englische Oberfläche, Anzahl der Titel in der Ergebnisliste, verbessertes Ranking für Aufsätze).

Einfache und Erweiterte Suche

Entscheiden Sie zuerst, in welchem Suchraum Sie die Suche beginnen möchten, indem Sie eins der beiden Logos anklicken (s.: Das Bibliotheksportal Primo - das zentrale Suchportal für die Literaturrecherche).

Mehrere Suchbegriffe werden automatisch mit UND verknüpft. Es können aber auch die Logischen Operatoren ODER und NICHT eingesetzt werden. Auch eine Phrasensuche ist möglich - Beispiel: „foreign policy“.

Die Erweiterte Suche bietet Optionen für präzisere, feldspezifische Suchanfragen, die durch ein Pulldown-Menü mit den Operatoren UND, ODER und NICHT verknüpft werden können.

Die Funktion „Suchbegriff beginnt mit“ gibt es für die Titel. Dabei müssen Artikel wie „der, die, das, ein, eine, einer“ ebenfalls eingegeben werden (Beispiel: Der Spiegel, A bibliography, The tempest). Weiterhin kann hier vorab auf eine Materialart oder einen zeitlichen Rahmen eingeschränkt werden.

INFO: Bei einer Suche über „Alle Felder“ werden teilweise auch die Volltexte durchsucht. Dies kann zu auf den ersten Blick nicht nachvollziehbaren Ergebnissen führen. Die Volltextsuche wird erst dann aktiv, wenn das Suchergebnis wenig Treffer erzielt.


Meine Ergebnisse erweitern: Primo ist zurzeit so eingestellt, dass zunächst Ergebnisse angezeigt werden, für die die FU Berlin Lizenzen für Volltexte besitzt oder physische Medien, die die Bibliotheken besitzen. Setzen Sie einen Haken bei „Auch Treffer ohne Volltextzugriff anzeigen“ , um sich auch Treffer anzeigen zu lassen, für die Primo keine elektronischen Volltexte ermitteln konnte. Diese Aufsätze können in gedruckter Form vorhanden sein oder per Fernleihe aus anderen Bibliotheken bestellt werden. Prüfen Sie das über „Weitere Services“.

⇒ Zugang zu Volltexten haben Sie von Rechnern im FU-Campusnetz (vgl. Wer hat von welchem Rechner aus Zugang zu elektronischen Ressourcen?).

Fehlerhafte und abweichende Schreibweisen

Es können Einträge aus den Ergebnislisten nicht auftauchen, denn in allen Datenbanken treten vereinzelt fehlerhafte oder uneinheitliche Schreibweisen auf.

Hier ein paar Beispiele:

ISB-Nummer können unterschiedlich dargestellt werden: 10-stellig, 13-stellig, mit oder ohne Bindestriche. Die e-SBN für eBooks findet die ggf. vorhandenen Druckausgaben nicht und vice versa. Suchen Sie bevorzugt mit ISB-Nummern ohne Bindestrich, dann werden beide Varianten gefunden.

Schreibweisen variieren: zwischen amerikanischem Englisch und britischem Englisch. ODer auch zwischen alter und neuer Schreibweise im Deutschen nach der Rechtschreibreform.

Namen können fehlerhaft eingegeben sein: Beispiel Barack Obama - es gibt auch Treffer mit Barrack, Barak oder Barrak.

Umlaute: in einigen amerikanischen Datenbanken wird Müller zu Muller

Sonderzeichen ? oder Anführungszeichen sindein Operatoren - das sollte bei einer Suchanfrage berücksichtigt werden.

Trunkierungen/Wildcards/Platzhalter

Sie können Begriffe trunkieren - also mit Trunkierungen/Wildcards/Platzhaltern arbeiteten (? ersetzt einen Buchstaben; * ersetzt mehrere Buchstaben).

Beispiele:

wom?n ⇒ woman, women
politi* ⇒ Politik, politisch, political, političeskaja …
pol?da?tylie ⇒ Polydaktylie, Polidaktylie, Polydactylie …

Bindestriche, Apostrophe, Umlaute

Die Suchmaschine interpretiert Bindestriche bei der Suche als Leerzeichen, d.h. es ist egal ob well-being oder well being eingegeben wird. Ein anderes Ergebnis bekommt man mit einer Suche nach wellbeing. Bach-Lexikon findet Treffer - Bachlexikon hingegen ergibt 0 Treffer. Bei Wörtern, die einen Bindestrich enthalten könnten(!) sollte man beide Varianten eingeben.

ISB-Nummern sollten bevorzugt ohne Bindestriche eingegeben werden. Denn nur wenn eine ISBN mit Bindestrichen in der Titelaufnahme verankert ist, wird auch die Variante ohne Bindestriche suchbar gemacht/indexiert. Umgekehrt ist das nicht der Fall.

Das gilt auch für Apostrophe. Grimm Märchen und Grimm's Märchen erzeugen die gleiche Trefferzahlen - nicht jedoch Grimms Märchen. Hier hilft eine Rechtstrunkierung (Grimm*), um beide Varianten und natürlich auch die Grimmschen Märchen zu bekommen.

Umlaute: Die Suchmaschine ist so programmiert, dass eine Suche bspw. nach Schrödinger, Schroedinger zu den gleichen Ergebnissen führen soll. Schrodinger, also ein auf den Grundbuchstaben zurückgeführter Umlaut, wie das häufig in amerikanischen Datenbanken geschieht, erzeugt meist eine andere Ergebnismenge. Anderes Beispiel: Müller ⇔ Muller.

Logische Operatoren/Boolsche Opertatoren

Wenn Sie mehrere Suchbegriffe eingeben möchten, können Sie Logische Operatoren (UND, ODER, NICHT, AND, OR, NOT) verwenden, die in Grossbuchstaben eingegeben werden müssen.

Steht zwischen zwei Begriffen oder Suchstrings kein Operator, wird automatisch mit UND gesucht.

Eine Phrasensuche veranlassen Sie durch das Setzen von Anführungszeichen - so können Sie mehrere Begriffe in genau der von Ihnen vorgegebenen Reihenfolge suchen. In der Erweiterten Suche können Sie alternativ „ist exakt“ einstellen.

Beispiele:

celtic irish ⇒ celtic und irish; beide Begriffe sollen enthalten sein
celtic NOT irish ⇒ celtic muss enthalten sein, irish darf nicht enthalten sein
celtic OR irish ⇒ entweder celtic oder irish oder beide Begriffe sollen enthalten sein
shakespeare (tragedy OR comedy) ⇒ tragedy oder comedy oder beide Begriffe werden kombiniert mit Shakespeare
″foreign affairs“ ⇒ Phrase
″to be or not to be“ ⇒ Phrase

Ergebnisse verfeinern durch den Einsatz der Facetten/Kategorien

In den Ergebnislisten helfen die Facetten relevante Treffer herauszufilten (vgl.: Wie navigiere ich in den Ergebnislisten? .

 
wie_suche_ich_richtig_im_bibliotheksportal_primo.txt · Zuletzt geändert: 16.02.2016 / 10:26 von pkende